Informativ

»Um zu überleben, muss der Kaufmann sein Geschäft immer wieder neu erfinden.« – Im Wissen um die wechselvolle Geschichte seiner alteingesessenen Handelsfirma atmet diese Antwort eines jungen Bremer Unternehmers auf die Frage nach dem Selbstverständnis des Kaufmannsberufes den Wandel als [...]

Das Buch der Fotografin Jaschi Klein »Im Wind« hat das Prädikat »Deutscher Fotobuchpreis – Nominiert 2013« erhalten. Damit nimmt es zusammen mit den Siegertiteln und anderen Nominierten an der Wanderausstellung»Deutscher Fotobuchpreis 2013« teil.

Archive wie das Staatsarchiv Bremen verwahren historische Dokumente – Urkunden, Briefe, Akten - als authentische Zeugnisse der Vergangenheit. Die aus der Quellenauswertung gewonnenen Kenntnisse werden zumeist in Buchform publiziert – und werden damit selbst zum Gegenstand von Erkenntnis und [...]

Irgendwie hatte man ihn schon fast erwartet – den Anruf der netten Dame aus der Deutschen Nationalbibliothek, mit leichter Verzeifelung in der Stimme: »wir brauchen den aktuellen »Diplomandenkatalog« der HfK, haben aber jetzt einen »Absolventenkatalog« bekommen – und die »Jahrbücher« der letzten [...]

Die Werte und die Haltung eines Unternehmens gegenüber den Mitarbeitern und im Auftreten nach außen bilden die Basis jeder Unternehmenskultur. Darin spiegelt sich das Selbstverständnis und der Geist eines Unternehmens, seine Corporate Identity. Dieses Selbstbild will gepflegt und entwickelt werden, [...]

Die Mitgliederzeitung UP ART des Bremer Verbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler, kurz BBK, ist nicht wirklich nur eine Mitgliederzeitung. Sie war es aber einmal … Noch bis in die 90er Jahre hat der Verband mehrfach im Jahr eine Sammlung von Schwarz-Weiß-Kopien (auf DIN A 5-Format geheftet) [...]

Schöne Bücher sind für ein Kunsthaus wichtig, aber auch andere Drucksachen sollen schön sein: Flyer, die sich zum Leporello auswachsen, kleine Broschüren, Plakate. Sie sind Ausdruck des Bekenntnisses zu Form und Sinnlichkeit, sie wenden sich an die Welt und schaffen eine adäquate Vermittlung zum [...]

Kataloge ordnen. Egal ob Autoteile, Kunstwerke oder Laminatböden. Geordnet wird, um damit zu demonstrieren, dass man über diese Objekte verfügt, und wer dann verstanden hat, dass es zwischen materiellem und ideellem Besitz einen wesentlichen Unterschied gibt, versteht auch, dass es mindestens zwei [...]